Pelletsheizung

Kostengünstig heizen und die Umwelt schonen

Wer dauerhaft Heizkosten sparen möchte, wechselt auf den nachwachsenden Brennstoff Holz. Der Preis für Holzpellets ist seit Jahren recht konstant. Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas sind die Preise für Holzpellets relativ gering.
Moderne Holzpellets-Öfen sind ausgereift und bieten eine echte Alternative zu Öl- oder Gasheizungen.

[tagline_box backgroundcolor=”” shadow=”no” shadowopacity=”0.1″ border=”1px” bordercolor=”” highlightposition=”top” link=”/wir-bieten-an/vollautomatische-pelletsheizung” linktarget=”_self” buttoncolor=”” button=”mehr erfahren” title=”Vollautomatische Pelletsheizung” description=”Vollautomatische Pelletsheizungen sind komfortabel und ideal zur Kombination mit Solarspeichern und -Kollektoren. Moderne Kleinfeuerungsanlagen versorgen den Haushalt mit CO2-neutral erwärmtem Trinkwasser und liefern behagliche Raumwärme. ” animation_type=”bounce” animation_direction=”down” animation_speed=””][/tagline_box]

Anschaffungskosten einer Pelletanlage sind zwar höher als die vergleichbarer Gas- und Ölheizungen, aber die Betriebskosten sind – je nach Brennstoff und aktuellem Brennstoffpreis – in Mitteleuropa in aller Regel deutlich günstiger als die fossilen Brennstoffe.

Wir bauen aus Überzeugung seit vielen Jahren Pelletsheizungen von der Marke KWB ein. Auf Grund der effizienten Verbrennung ist der fahrbare Aschebehälter lediglich zweimal im Jahr bequem zu entleeren (abhängig von der Anlagengröße).

KWB macht das Heizen sauber: Die clean EFFICIENCY-Technologie ermöglicht Emissionen an der Messbarkeitsgrenze, sowohl im Teillast- als auch im Nennlastbetrieb. Außerdem garantiert der geschlossene Aschebehälter maximale Sauberkeit im Heizraum.

Stegmaier Heizungstechnik ist KWB-Top-Service-Partner:

Wir sind zertifizierter Top-Service-Partner von KWB-Biomasseheizungen. Dadurch genießen unsere Kunden den besten Service von der Beratung über Planung, Montage und jährlicher Wartung, bis hin zur Störungsbehebung der Biomasseheizung.

  • Versorgungssicherheit statt –Engpass: Wärme wird aus einem heimischen und nachwachsenden Rohstoff gewonnen.
  • Unabhängigkeit von Öl- und Gaspreisen und Energieversorgern
  • Klimaschutz: Das Verbrennen von Holzpellets ist CO2-neutral und mit hoher Energieeffizienz.
  • Kosten sparen: Gegenüber einer alten Heizung können Energiekosten eingespart werden.
  • Staatliche Förderprogramme für umweltschonende Heiztechnik können genutzt werden.